Top
Zentrum für Persönlichkeitsentwicklung und Trauma Coaching
  +49 (0)8021 507015      info@integra-coaching.de      Broschüre anfordern
Integra Coaching • Trauma Coaching  • Weitere Themen • Inneres Kind

Heilung des Inneren Kindes

Wir alle sind auf der Suche nach Teilen von uns, die wir in der Vergangenheit durch bestimmte Erlebnisse, Lebensumstände, durch unverarbeitete Emotionen etc. verloren haben.

Dadurch sind wir als Erwachsener ständig dabei, das zu finden oder zu wollen, was wir in der Vergangenheit unterdrückt haben oder nicht bekommen haben, z.B. Selbstvertrauen, Selbstachtung, Motivation, Zuspruch, Loyalität, gelebte Kreativität, freie Kommunikation.

So versuchen wir dies im Außen zu bekommen durch bestimmte Verhaltensmuster. Das kann z.B. Liebe, Wertschätzung und Anerkennung sein, doch letztendlich können wir es nur in uns selbst finden um es dann nach außen zu tragen und dadurch wieder im Umfeld anzuziehen. Hier greift das geistige Gesetz der Resonanz: Gleiches zieht Gleiches an und wird durch Gleiches verstärkt. Angst zieht also an, was wir befürchten. Sie ziehen also genau all das nicht ausgeheilte, unterdrückte und den Mangel an Zuwendung weiterhin an.

Und zugleich verspürst Du eine tiefe Sehnsucht in Dir komplett als Du selbst angenommen zu werden und ganz zu sein. Doch erst müssen die Wunden des verletzten Inneren Kindes in Dir geheilt werden.

Ereignisse aus der Kindheit

Es sind oft sehr subjektive Umstände, Ereignisse aus der Kindheit, die nach eigenem Empfinden abgespeichert wurden. Jede Person hat ihre eigene Realität, ihre eigene Weltsicht, denn jede Person betrachtet das Geschehen im Umfeld durch den eigenen Filter, auf Grund der abgespeicherten Erfahrungen, die gekoppelt sind an Emotionen. Und so ist für Dich ein bestimmtes Ereignis sehr schlimm, doch z. B. für Deinen Partner ist es absolut bedeutungslos, da er ganz andere Erfahrungen abgespeichert hat.

Diese einschränkenden Erfahrungen, an die zum Teil keine direkte Erinnerung besteht, können geheilt werden. Durch die Verbindung mit dem eigenen Inneren Kind, das genau weiß, was es braucht zur Heilung, das voller Weisheit, Liebe, Vertrauen ist, erfährst Du, was Dir als Erwachsener fehlt, was Dein Inneres Kind sich wünscht und dadurch kann Heilung entstehen.

Eine heilende Verbindung

inneres-kindAls liebevoller Erwachsener gilt es zu lernen die Verletzungen des Inneren Kindes und somit sich selbst mehr und mehr anzunehmen, bedingungslos. Dann werden allmählich die Angst, der Schmerz und die Einsamkeit des verlassenen Inneren Kindes heilen, werden transformiert zu Freude, Mut, Vitalität, Liebe, Stärke.
Die Veränderung als große Chance zu sehen ist gleichzeitig die Bereitschaft zur Heilung.

Steht der Mensch mit seinem Inneren Kind in einer liebevollen Verbindung, erlebt er das ganze Leben anders:

Er fühlt sich liebevoll mit den Menschen und mit der gesamten Natur verbunden, weil er mit sich selbst verbunden ist. Er ist sich selbst nahe , kennt sich selbst und wahrt seine Grenzen. Er übernimmt die Verantwortung für sein Leben und sein Glück.

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit. – Nach Erich Kästner und Milton Erickson

Doch diese Verbindung gilt es zu pflegen und zu üben, so wie man ein neues Musikinstrument erlernt und die neuen Fertigkeiten täglich einübt.

Das Thema Inneres Kind lässt sich sehr gut über den systemischen Ansatz der energetischen Psychologie, des Trauma Coachings ausheilen und auch mit dem schamanischen Ritual der Seelenerinnerung.

Die Zeit des Märtyrertums gehört der Vergangenheit an. Wir leben im Wassermannzeitalter, Prozesse müssen nicht schmerzhaft sein, Heilung darf auf eine leichte, liebevolle Weise stattfinden.

Ich beauftrage mein höheres Selbst, alles was für die Heilung meines Inneren Kindes von Bedeutung ist, zu aktivieren und zu verdeutlichen. Dies alles erfahre ich mit Wohlgefühl, Freude und Gnade, jetzt und für immer.

Einige Affirmationen zum Thema „Inneres Kind“:

  • Ich bin gut, so wie ich bin.
  • Ich bin willkommen und erfahre die Welt als mein Zuhause.
  • Ich fühle mich voller Vertrauen in mich selbst und in mein Können.
  • Ich bewahre meine Selbstachtung und mein Selbstvertrauen, auch wenn ich zurückgewiesen werde.
  • Ich vertraue völlig auf meine Intuition und wage es, darauf zu bauen.
  • Ich fühle mich wertvoll und weiß andere zu schätzen.
  • Ich wage es, mich ganz zu zeigen.
  • Ich kann einfach vergeben und loslassen.
  • Ich bin kreativ.
  • Ich bin kommunikativ und ehrlich.